Regionalentwicklung Region Albula

Regionale Entwicklung ist das Ergebnis eines komplexen Zusammenspiels verschiedener Akteure, Massnahmen und Rahmenbedingungen. Die NRP baut auf die Zusammenarbeit der verschiedenen öffentlichen und privaten Akteurinnen und Akteure einer Region. Unternehmen, die attraktive Stellen anbieten, erhalten Arbeitsplätze in der Region. Sie nehmen dadurch in ihrer Region eine Rückgrat-Funktion wahr und tragen wesentlich zur Identifikation bei. Durch ihren meist überregionalen Aktionsradius begründen sie glaubwürdig Standortargumente für die Region und tragen zur Niederlassung weiterer Unternehmen bei. Unternehmen nehmen aber auch bei Produkt- und Prozessinnovationen, der Qualifizierung regionaler Arbeitskräfte usw. eine wichtige Rolle wahr. Die Einbindung der Unternehmen in Regionalentwicklungsprozesse und -projekte ist deshalb von grosser Bedeutung.

Die Regionalentwicklung ist auf «innovative Kräfte» angewiesen, die in der Lage sind, einzigartige und überzeugende Projektideen zu entwickeln. Regionalentwicklungsprojekte können über verschiedene Förderpolitiken und -programme unterstützt werden. Innovative Projekte erschliessen Wertschöpfungspotenziale und können auf dem «Regionalentwicklungsmarkt» als Leuchtturmprojekte positioniert werden.

Die Region Albula – im Herzen Bündens soll auch in Zukunft ein attraktiver, eigenständiger, handlungsfähiger Wirtschafts- und Lebensraum bleiben – Ein Herkunftsgebiet nachhaltiger Produkte und eine der bedeutendsten Tourismusregionen in den Alpen.


Daniel Kunfermann Maissen
Leiter Regionalentwicklung

Kontakt

Region Albula 

Daniel Kunfermann Maissen
Regionalentwicklung
Stradung 26, 7450 Tiefencastel

Telefon               +41 81 254 56 22
Mobile                +41 78 751 23 94

daniel.kunfermann@region-albula.ch


Information in Kürze:
Faktenblatt Informationen zur Regionalentwicklung.pdf